icon partizipationKommunen

Bürger*innen fordern Beteiligung

Frühzeitige informelle Beteiligung kann als Vorbereitung und Ergänzung zu formeller, rechtlich vorgeschriebener Beteiligung dienen und die Erfassung von Bürger*innen-Interessen verbessern.

Diese Beteiligung steigert die Glaubwürdigkeit und Effektivität der Prozesse. Viele Kommunen wollen sich der neuen Herausforderung Bürgerbeteiligung stellen und Bürger*innen aktiv in die Planungsprozesse einbeziehen. Wir bieten Kommunen Unterstützung und Expertise für den neuen Weg. Als neutrale Partizipationsmanager ermöglichen wir es der Verwaltung sich auf ihre Kernaufgaben zu konzentrieren.

nachhaltig

Bürgerbeteiligung bietet für Kommunen viele Vorteile

Vorteile früher, breiter und kompetenter Bürgerbeteiligung

Vertrauensbildung
Sachgerechte Diskussionen und verständliche Informationen vergrößern das Vertrauen der Bürger*innen in ihre Verwaltung. Kenntnis der Möglichkeiten und Grenzen von Verwaltung erhöht Nachvollziehbarkeit und Verständnis für Entscheidungen der Kommune, auch wenn die finale Lösung nicht alle Interessen der betroffenen Bürger*innen berücksichtigen kann.

Kostensenkung
Breite und frühzeitige Beteiligung ist ein neuer Kostenpunkt in der Planung. Frühe und breite Beteiligung stellt sicher, dass nicht an den lokalen Bedürfnissen vorbei geplant wird und sich Opposition in hartnäckigen Widerstand verfestigt. Die Kosten von Konflikten und daraus folgenden Planungs- und Bauverzögerungen können deutlich höher sein als die Kosten der Beteiligung

Modern
Ist eine wertvolle Dienstleistung der Verwaltung an die lokale Bürgerschaft und macht die Fortschrittlichkeit des kommunalen Demokratieverständnisses deutlich. Es ist eine Investition, die sich lohnt.

Effizienz
Fehlplanungen verhindern – bessere Pläne entwickeln durch explizites Feedback mit der Lebensrealität der Bürger*innen vor Ort. Frühzeitige und breite Partizipation lässt Interessen, Bedenken und lokale Konflikte früh bekannt werden. Dieses rechtzeitige Sichtbarmachen kann Verhärtungen vermeiden.
 Kooperativer Dialog zur Auseinandersetzung mit den verschiedenen Positionen kann eine gemeinsame konstruktive Lösungserarbeitung ermöglichen, indem der noch bestehende Handlungsspielraum genutzt wird. Damit steigt die Effizienz von Planungen langfristig. Eine attraktive Stadt mit lebendigem Gemeinwesen ist das Interesse aller Beteiligten.

Nutzer als Expert*innen
Wissen, Engagement und Interessen der Bürger*innen einzubeziehen nutzt der Verwaltung. Bürger*innen sind Expert*innen für die lokalen Situationen aufgrund ihrer Erfahrungen und Alltagsbeobachtungen und tragen wertvolle Informationen für die Lösungsoptimierung der Planung bei. Auch gilt, je mehr Perspektiven für die Betrachtung des Problems eingenommen werden, desto mehr Lösungsoptionen ergeben sich und somit wird die Verwaltung bei der Lösungsfindung unterstützt. Der Nutzen von bestimmten Anregungen für Bürger*innen und Verwaltung wird in deren Diskussion deutlich und rechtfertigt den Einfluss auf die Entscheidung. Eine gemeinsame Entwicklung der Lösung beinhaltet mehr Nachhaltigkeit, da Bürger*innen sich mit Vorhaben identifizieren.

Bessere Zusammenarbeit
Es entsteht ein partnerschaftliches Verhältnis mit den Bürger*innen, ein Dialog auf Augenhöhe, der das Verständnis beider Seiten füreinander erhöht. Einander zuhören fördert die gegenseitige Wertschätzung. Führt zu konstruktiven und zeitsparenden Verfahren mit hoher Bürgerzufriedenheit. Die wenigsten Bürger*innen sehen im Widerstand einen Selbstzweck.

Identifikation schafft soziale Nachhaltigkeit
Der Fokus auf eine gemeinsame Entwicklung lokaler Politik und die Gestaltung des eigenen Lebensumfeldes, fördert die Identifikation mit der Gemeinde und den sozialen Zusammenhalt durch erhöhtes Verständnis füreinander. Dies stärkt Kommunen und macht sie zu attraktiven Lebensräumen und senkt die Fluktuation der Bewohner*innen

unabhängig

Unser Angebot für Kommunen und Verwaltung

uns als neutrale Partizipationsmanagerinnen auch für Kommunen mit herausragenden Kompetenzen in Bürgerbeteiligung an. Denn auch diese stehen vor der Herausforderung, dass sie als Akteure in Prozesse involviert werden und dadurch oft nicht als neutral wahrgenommen werden. Wir agieren stets neutral und unabhängig.

Wir bieten als Komplettpaket oder in einzelnen Modulen:

  • Bedarfsanalyse für maßgeschneiderte Bürgerbeteiligung
  • Konzeption: Einen gut begründeten Fahrplan, auch als Vorbereitung für die Auftragsvergabe (Ausschreibung).
  • Detailplanung: Damit nichts und niemand übersehen wird.
  • Durchführung, Prozessbegleitung und Moderation: Bei uns in guten Händen mit Arbeitsentlastung für die Verwaltung.
  • Evaluation und Wirkungsanalyse: Element zur Steuerung, kontinuierlichen Verbesserung und Qualitätssicherung.
  • Kommunikation der Ergebnisse an Bürger*innen, Politik, Planer*innen und Investor*innen: Für maximale Transparenz.
  • Mediation und Differenzdesign: Wenn es bereits zu Verhärtungen zwischen den Akteuren gekommen ist.
  • Beratung, Begleitung und Supervision für do-it-yourself-Partizipationsagenten in Ihrem Haus: Wenn die Bürgerbeteiligung in der Kommune verankert werden soll, begleiten und unterstützen wir die Kommunen beim Aufbau von Kompetenzen. Ergänzend: Siehe Supervisions- und Fortbildungsangebote der Participolis Akademie gGmbH.
  • Beteiligungsleitlinien: Wir unterstützen den Prozess, Beteiligungsleitlinien in der Kommunalverwaltung zu verankern.

kompetent

Sprechen Sie uns an ...

Kontakt aufnehmen

Anfrage stellen

Powered by BreezingForms

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.