Lästige Pflicht?

Viele Bürgerinnen und Bürgern wissen nicht genau, was sich hinter Bürgerbeteiligung verbirgt. Oder sie haben Bürgerbeteiligung schon mal als wenig offen erlebt und hatten den Eindruck, die Veranstalter sehen es eher als lästige Pflicht oder als Akzeptanz-Beschaffungs-Maßnahme.

Manchmal ist unklar, ob es um reine Information oder um echte Beteiligung geht.
Es besteht Unklarheit darüber, was Bürgerinnen und Bürger einfordern oder einbringen können.
Manchen fehlt der Mut, sich öffentlich zu äußern. Und manchmal erschweren Differenzen innerhalb von Bürgerinitiativen ein geschlossenes Auftreten nach außen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok